Über DECO

Über DECO International

 

Unsere Aufgabe als DECO International (DIVING EMERGENCY CENTER ORGANIZATION) ist es, die medizinische Versorgung sowohl der Bade- und Tauch-Urlauber, als auch der ansässigen Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.

In Zusammenarbeit mit ägyptischen und europäischen Ärzten, ist in El Gouna ein Krankenhaus nach europäischen Maßstäben gebaut und 1998 eröffnet worden. Das Krankenhaus verfügt über die Abteilungen: Chirurgie, Innere Medizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Zahnmedizin, Radiologie, Computertomographie, Augenheilkunde, Kinderheilkunde, Anästhesie und Intensivmedizin.

Weiterhin verfügt das Krankenhaus über ein – für Taucher besonders wichtig- modernes und leistungsfähiges Druckkammerzentrum. Außerdem stehen dem Krankenhaus ein eigener Rettungswagen und ein Ambulanzflugzeug am Flughafen vor Ort zur Verfügung.

Eine zweite DECO International Druckkammer ist im Oktober 2000 in Marsa Alam ,eine dritte Druckkammer wurde im Juli 2003 in Safaga, eine vierte Druckkammer im September 2005 in Dahab eröffnet. Im Februar 2010 wurde die modernste und vollklimatisierte Druckkammer am Roten Meer in dem Hafen von Hamata 135 KM südlich von Marsa Alam eröffnet. Weitere Druckkammer-Zentren sind in Vorbereitung, um flächendeckende Versorgung der Taucher zu gewährleisten. Die Druckkammerzentren sind eineKooperation deutscher und ägyptischer Taucher Ärzte und verfügen über hochmoderne Mehrplatzkammern.

In den Kammern können gleichzeitig sowohl liegende als auch sitzende Personen behandelt werden. Über eine Personal- und Medikamentenschleuße ist eine umfassende Behandlung bei schwersten Tauchunfällen möglich. An den Kammern arbeiten ausschließlich in der Tauchmedizin erfahrene Ärzte, die zusätzlich durch deutsche Tauchmediziner ergänzt werden.

Neben ihrer Rolle als rettungs- und tauchmedizinische Zentren dienen die Druckkammerzenten auch als Fortbildungsstätte ansässiger Tauchlehrer und Tauchbasispersonal.

Die Druckkammern befinden sich in modernen Krankenhäusern mit allen notwendigen Fachrichtungen und Intensivstationen ,was enorm wichtig ist, um schwere Tauchunfälle behandeln zu können.

Die bekannten Tauchmediziner aus Deutschland, Prof. Dr.Claus Martin Muth und Dr. med. Fadel El Fayoumi arbeiten mit einheimischen Spezialisten zusammen, um die Sicherheit aller Taucher nach deutschem Standard zu gewährleisten. Wir sind Partner aller großen europäischen Versicherungsgesellschaften, Universitätskliniken und Marine Instituten

D.E.C.O. ist eine gemeinnützige Organisation und investiert sämtliche Gewinne in neue Einrichtungen, die der Sicherheit der Taucher am roten Meer dienen. Unsere Zentren bieten eine kostenlose medizinische Versorgung der hiesigen Bevölkerung an.

Leistungen der Druckkammerzentren:

  • Tauchmedizinische Seminare für Tauchlehrer und Taucherärzte.
  • Tauchtauglichkeitsuntersuchung vor Ort. Enge Kooperation mit den anderen
  • Enge Kooperation mit den allen Abteilungen der Krankenhäuser in Ägypten und mit Universitätskliniken in Deutschland.
  • Druckkammerbehandlung bei Tauchunfällen.

 

Es wird eine 24-stündige Bereitschaft der Druckkammerärzte vor Ort gewährleistet. Im Falle eines Tauchunfalls wird eine notfallmäßige Druckkammerbehandlung ohne Klärung einer Kostenfrage durchgeführt. Zu dieser notfallmäßigen Behandlung gehören:

  • Die gründliche tauchmedizinische Untersuchung des Verunfallten an der Kammer.
  • Vorbereitende Maßnahmen am Patienten zur Durchführung der Druckkammertherapie.
  • Die erste Behandlung, durchgeführt nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM).